Für Veranstalter:

Buchbar ist das Orchester für sämtliche Arten von Veranstaltungen: Von Stadt- oder Musikfesten über Firmen-Events bis hin zu großen Konzertveranstaltungen. Interessierte Veranstalter melden sich bitte bei :



oder bei:



Millionen Menschen auf dem Erdball lieben ihn und seine Musik: James Last, den „Gentleman of Music“. In Höxter geht die Verehrung des weltweit erfolgreichen Bandleaders aller Zeiten allerdings noch viel weiter. Im „happy music sound orchestra“ haben sich 21 Musiker des Weserberglandes der Herausforderung gestellt, die einzigartige Musik ihres Idols originalgetreu zu präsentieren.

Im März 2004 startete auf Initiative des Höxteraner Realschullehrers Roland Beverungen die wöchentliche Probenarbeit dieses weit und breit einzigartigen Orchesters. Bislang ist den Höxteraner Musikern nämlich kein weiteres Ensemble bekannt geworden, in dem ausschließlich James-Last-Stücke in hoher Präzision nachempfunden werden. Und dass sie in der Annahme ihrer Einzigartigkeit nicht falsch liegen, wurde ihnen bereits aus berufenem Munde bestätigt: Im Frühjahr 2007 besuchte das James-Last-Urgestein schlechthin, Posaunist Detlef Surmann aus Hamburg, eine Probe des HMSO – und zeigte sich begeistert über das, was das Orchester in den Jahren auf die Beine gestellt hat.

Acht Trompeter, fünf Posaunisten, zwei Saxophonisten und Flötisten, Keyboard, Schlagzeug, Percussion, Gitarre und Bass: Zwar stimmt die Instrumentierung des HMSO nicht ganz mit der James-Last-Originalbesetzung überein, doch ansonsten bemühen sich die Höxteraner um perfekte Imitation. Bandleader Roland Beverungen hat in mühevoller Kleinarbeit alle Stücke präzise abgehört und originalgetreu arrangiert, so dass dem Publikum eine Show geboten wird, die dem professionellen Original näher kommt, als man glauben möchte. Die Begeisterung der Zuhörer bei den bisherigen Auftritten hat deutlich gezeigt: Solche eine Besetzung mit vergleichbarem Sound gab es bis weit über die Grenzen der Region hinaus bislang nicht.

Über 100 Musiktitel aus dem James-Last-Repertoire sind mittlerweile fest im Programm, dazu kommen einzelne Eigenarrangements wie „Happy Weser“ oder „Weinende Trompeten“. Die Begeisterung James Lasts für die verschiedensten Stile und Richtungen der Musik hat sich auch das HMSO zu Eigen gemacht: Typische Happy-Polka-Stücke und Swing-Evergreens treten dabei an die Seite stimmungsvoller Walzer, moderner Medleys oder diverser ABBA-Titel.






Unser aktueller Flyer:


    Download hier: PDF (5726 KB)



Orchesterbild 1:


    Download hier: JPEG (5401 KB)





Logo1:


    Download hier: JPEG (79 KB)


Logo 2:


    Download hier: JPEG (169 KB)